Physiotherapie
Craniosacraltherapie
Viszerale Manipulation
Lymphdrainage
Akupunktmassage
Triggerpunkttherapie
Hippotherapie
Zur Therapeutin
Kontakt

Physiotherapie arbeitet sowohl therapeutisch als auch prophylaktisch.


Physiotherapie:

  • umfasst im wesentlichen die Behandlung des Bewegungsapparates
  • soll Funktionsstörungen des Bewegungssystems vermeiden
  • befasst sich mit der Erhaltung, Verbesserung und Wiederherstellung der natürlichen Bewegungsabläufe
  • will optimale individuelle Bewegungs- und Schmerzfreiheit ermöglichen

Physiotherapie arbeitet in diesem Sinne sowohl therapeutisch - bei bereits bestehenden Beschwerden, Erkrankungen, Verletzungen, nach Operationen, in der Rehabilitation – als auch prophylaktisch – zur Vorbeugung, damit es erst gar nicht zu Beschwerden kommt. In beiden Fällen geht es um Schulung von Bewegungsökonomie, physiologischer Gelenksbelastung und -entlastung, Haltungs- und Koordinationsschulung, ergonomische Beratung, Kräftigung geschwächter, Dehnung verkürzter und Lockerung verspannter Muskulatur, … …wobei Physiotherapie mehr sein soll als die bloße Beseitigung einer Funktionsstörung; im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes wird nicht nur der beeinträchtigte Körperteil behandelt, sondern der Mensch in seiner Gesamtheit steht im Mittelpunkt der Betreuung.

Zur Physiotherapie gehören die zahlreichen bewegungstherapeutischen Behandlungskonzepte und –techniken, weiters verschiedene Massageformen, sowie physikalische Zusatzmaßnahmen wie Elektrotherapie, Hydrotherapie, Ultraschall u.v.a.m.

In neuerer Zeit entwickelten sich auch verschiedene Zweige der Tierphysiotherapie, wobei hier besonders die Pferdephysiotherapie hervorzuheben ist. Es werden dabei unter Berücksichtigung von Anatomie und Physiologie des Tieres ähnliche therapeutische Maßnahmen wie beim Menschen angewendet.

Einige Eindrücke einer Physiotherapie: